Neue Studie zum Einfluss des Klimawandels auf die Sortenwahl

Wissenschaftler der Universität Gießen haben untersucht, inwiefern der Klimawandel die Sortenwahl bei Getreide und anderen landwirtschaftlichen Kulturarten beeinflusst. Dazu wurden über 500 Landwirte und Berater in Deutschland befragt. Die Mehrheit der Landwirte hat die Auswirkungen des Klimawandels bereits wahrgenommen. Bei der Sortenwahl ist es Landwirten wichtig, auf Sorten zurückgreifen zu können, die an die lokalen Bedingungen angepasst sind. Dabei spielen dei Merkmale Ertragsleistung, Ertragsstabilität und Trockentoleranz eine wichtige Rolle. Darüber hinaus tragen der Austausch mit anderen Landwirten und die Empfehlungen des Bundessortenamts auch zur Sortenwahl bei.

Die Veröffentlichungen zu dieser Studie sind in englischer Sprache hier und hier abrufbar.