Welche Bedeutung hat die Sortenreinheit von Z-Saatgut?

Im Saatgutverkehrsgesetz sind zum Schutz der Verbraucher Vorschriften enthalten, welche die Sortenechtheit für den Aufwuchs sicherstellen. Die Sortenechtheit ist ein Garant für genetisch fixierte Qualitätsmerkmale und hat für den Landwirt eine große Bedeutung, da sortenreine Partien bessere Vermarktungschancen haben.

So werden die Vermehrungsflächen bereits im Feld daraufhin geprüft, ob sie Pflanzen anderer Sorten oder abweichende Typen enthalten. Zusätzlich wird bei der Vermehrung die vorgeschriebene Mindestent-fernung zu benachbarten Beständen kontrolliert, um Einkreuzungen durch andere Sorten sowie mechanische Vermischungen bei Pflege- und Erntearbeiten auszuschließen.

Z-Saatgut – von hoher Sortenreinheit profitieren!