Warum beim Saatgut keine Kompromisse eingehen?

Saatgut ist das wichtigste Betriebsmittel für die Getreideproduktion. Seine zuverlässige mehrfach geprüfte Qualität ist die Voraussetzung für die Sicherung von Erträgen und damit für die Zukunftsfähigkeit landwirtschaftlicher Unternehmen.

Aus diesem Grund werden an Saatgut allerhöchste Qualitätsanforderungen gestellt, die von verschiedenen Institutionen sorgfältig und konsequent überprüft werden. Von der Sortenzulassung über die Z-Saatgut-Produktion bis zur Saatgutanerkennung wird alles getan, um sicherzustellen, dass nur mehrfach geprüfte Spitzenqualitäten mit hoher Keimfähigkeit und maximaler Sortenreinheit in den Handel gelangen.

Diese erkennen Sie am Blauen Etikett jeder geprüften Z-Saatgut-Partie.

Neben den gesetzlich geregelten hohen Qualitätsanforderungen an Zertifiziertes Saatgut hat sich die Saatgutwirtschaft mit dem Qualitätssicherungssystem für Z-Saatgut (QSS) selbst einen ergänzenden Standard mit strengen Qualitätsvorgaben für die Saatgutaufbereitung gesetzt.

 

Z-Saatgut – Zukunft braucht Zuverlässigkeit!